News

Nach 20 erfolgreichen Jahren verabschiedet sich die

Schmuckbörse Zürich und der Verein der Juwelen


Am 11.9.2001 wurde die Schmuckbörse Zürich von Anna Leiser in’s Leben gerufen. Mit den Nachrichten zu 9/11 war ihr klar, dass sie etwas unternehmen will, um die Situation der Frauen in Afghanistan zu unterstützen. Inspiriert von der Idee „von Frauen, mit Frauen, für Frauen“ ist der Verein der Juwelen entstanden.

Jahr für Jahr ist die Schmuckbörse Zürich gewachsen – nicht nur in Form von Schmuckspenden. Auch die Verbundenheit mit und das Engagement für Frauen rund um die Welt hat sich stetig erweitert. Aus einer Einzelinitiative wurde eine Bewegung der Solidarität und Freundschaft. Rund 50 Frauen haben sich über die Jahre ehrenamtlich engagiert.

Unterdessen sind wir 21 Jahre älter geworden und es hat in uns nach einer Neuausrichtung gerufen. In einem langen Prozess haben wir die verschiedensten Varianten abgewogen und letzten Endes entschieden, den Kreis zu schliessen. Nach 20 runden und aktiven Jahren Schmuckbörse Zürich haben wir den Verein der Juwelen im März 2022 aufgelöst. Dankbar schauen wir zurück auf eine Vision, die sich in vielfacher Weise erfolgreich erfüllt hat.

In kleinen Portionen an Flohmärkten, privaten Veranstaltungen oder mit gezielten Schmuckspenden an Projekte, die mit dem Spirit der Schmuckbörse übereinstimmen, werden wir unseren Schmuckschatz in den nächsten Monaten sorgfältig auflösen.


Im Namen aller aktiven Juwelen, möchten wir uns bei Euch von ganzem Herzen für das Vertrauen und Eure Treue bedanken.

Anna Leiser
und der Vorstand Myrta Domeisen, Ginette Scheidegger und Barbara Schmidt mit Bettina Gigon